StartseiteBilder

Wanderung zum Blue Lake am Mt. Tongariro / Neuseeland am 16.12.2018


Tour zum Blue Lake 2018 Nachdem wir bereits 2012 einen Teil der Tongariro Alpine Crossing-Tour gemacht haben, wollten wir diesmal von der anderen Seite aus zum Blue Lake laufen. Wir wussten, dass wir 400 Höhenmeter und 6 km mehr laufen mussten, aber den Weg von der Mangatepopo Road haben wir ja bereits gemacht. Auch wollten wir unser Auto nicht dort abstellen und mit dem Bus zum Ketetahi Carpark fahren.

Wir sind um 6:30 Uhr aufgestanden und waren um 9 Uhr an der Lake Rotoaira Road. Die öffentlichen Parkplätze kann man seit einigen Jahren nur noch gegen eine hohe Gebühr für länger als 4 Stunden nutzen. Eine Empfehlung eines Rangers war dann, das Auto direkt am Straßenrand abzustellen, was auch absolut unkritisch war. Nachdem wir unsere Ausrüstung soweit komplett hatten ging es dann auch schon los. Wir mussten ersteinmal 1,2 km zum eigentlichen Start- bzw. Endpunkt des Alpine Crossing-Weges laufen, zum Ketetahi Carpark.

Das Wetter war leicht bewölkt mit Temperaturen um die 23° C. Nach 20 min. sind wir an unserem Startpunkt angelangt und laufen in den Wald hinein. Der Weg verläuft anfangs an einem wilden Bach entlang, der sein Wasser wohl aus den Bergen hat. Die Strömung ist recht ordentlich. Wir laufen ja auch ganz schön bergauf. Die Steigungen werden im Wald durch Treppen erleichtert, dass ist bei nassem Wetter sicherlich sehr nützlich.
Nach ca. 30 Minuten kommt uns ein Holländer entgegen, der uns wissen lässt, dass er um 6 Uhr auf der anderen Seite gestartet ist und die Tour nun in 4 Stunden gemeistert hat. Wir haben allerdings noch den ganzen Weg vor uns. Nach genau 1 1/4 Std. kommen wir aus dem Wald raus und haben 4,3 km hinter uns.

Wir blicken zurück auf den Lake Rotoaira und dem Parkplatz. Auf der Bergseite qualmt es an vielen Stellen und bezeugt, dass dieses vulkanische Gebiet noch aktiv ist. Ab und zu bläst uns der Wind auch mal schwefelhaltigen Geruch zu. Die Wege hinauf sind zum größten Teil mit Holz eingerahmt und lassen nur vermuten, wieviel Arbeit die Neuseeländer hier reingesteckt haben. Aber das haben wir an allen Sehenswürdigkeiten Neuseelands schon bemerkt. Hier wird sehr viel für die Touristen gemacht. Inzwischen wird der Verkehr durch entgegenkommende Wanderer immer dichter. Wir müssen sehr oft ausweichen oder mal anhalten.

Nach etwa 3 Std. haben wir ca. 9 km hinter uns und kommen an der ersten Hütte, dem Ketetahi Hut an. Hier ist bereits reger Betrieb. Die Hütte gilt als Schutzhütte am Tag, ist aber nicht für Übernachtungen vorgesehen. Toiletten sind hier auch vorhanden. Wir laufen ohne Pause weiter, denn wir haben noch ca. 3 km vor uns. Es wird zum Schluss noch einmal richtig steil und die Sonne steht direkt über uns. Es ist gerade Mittagszeit. Ab und zu gönnen uns die Wolken etwas Schatten und Erholung. Die Wege sind ansonsten sehr gut zu laufen. Dennoch haben wir unsere Stöcke dabei obwohl wir sie nur selten benötigen.

Etwa 1,3 Std. nach der Hütte, erreichen wir dann endlich unser Ziel. Der Blue Lake ist in Sicht. Auf der gegenüberliegenden Seite ist der Red Crater teilweise von Wolken umhüllt und hat auch noch kleine Schneefelder an der Spitze. Wir sind froh, nach 4,5 Std. am Ziel zu sein und sparen uns das fehlende Stück zum Red Crater, was für uns die 2-fache Tongariro Alpine Crossing-Tour ausmachen würde. Es wären noch ca. 1,6 km und 80 Höhenmeter. Nach einer halbstündigen Pause machen wir uns auf den Rückweg und erreichen unser Auto nach 3,5 Stunden Abstieg. Ca. 2 km vor dem Ende knickt Ingrid noch mit dem Fuß um und schleppt sich unter Schmerzen zum Auto. Am Ende sind wir so froh wieder am Auto zu sein und fühlen uns ziemlich ausgelaucht.

Das war eine anstrengende Wanderung mit 22 km Wegstrecke, 1220 Höhenmeter und 8,5 Stunden Laufzeit.

Hier ist die Strecke zum Blue Lake als Google-Earth File. Einfach herunterladen oder anklicken. Viel Spaß beim Anschauen.


StartseiteBilder