StartseiteBilder

Wanderung zur Sünser Spitze bei Laterns am 01.08.2020


Um 7 Uhr fahren wir von Konstanz zum Furkajoch. Der Parkplatz liegt etwas unterhalb des Kiosk. Wir erreichen ihn kurz vor 9 Uhr und finden gerade noch einen freien Platz. Nachdem wir unsere Wanderschuhe angezogen und die Rucksäcke geschultert haben, laufen wir den Weg hinauf zur Alpe Portla. Sie ist nur 400 m vom Parkplatz entfernt und liegt auf 1733 m Höhe.

Nach 10 Minuten erreichen wir die Alpe, welche um diese Uhrzeit noch geschlossen ist. Wir werden am Mittag, nach der Rückkehr noch dort einkehren.
Von der Hütte aus verläuft der Anstieg zunächst ziemlich steil. Aber es sind auch nur etwa 400 m hinauf. Wir brauchen für den Anstieg etwa 15 Minuten und haben oben ein schönen Ausblick auf die entfernten Berge. Der Blick reicht bis zum Montafon und Brandnertal. Wir können die Zimba und die Schesaplana ausmachen, auch wenn die Sicht noch nicht klar ist.

Im Westen zeigt sich der Hohe Freschen (2004 m) in greifbarer Nähe und direkt vor uns, im Norden liegt die Sünser Spitze (2061 m). Unser Weg verläuft leicht in Richtung Osten, hinauf auf den Kamm des Portlahorn (2010 m). Die Sonne steht noch tief und wir laufen im Schatten teilweise durch hohes Gebüsch und am Rande der hohen Sträucher.

Unser Weg führt am kleinen blauen See vorbei. Etwas höher, am Kamm angekommen, können wir den Sünser See unterhalb von uns erkennen. Er ist von wohl mehr als 100 Kühen belagert. Nun wird der Weg wieder steiler, bis wir etwa auf gleicher Höhe des Ragazer Blanken sind. Ab hier geht es in Richtung Westen, am Kamm entlang hinauf zur Sünser Spitze. Das Gipfelkreuz ist schon in Sicht und von 800 m Entfernung aus können wir auch schon erkennen, dass dort einige Wanderer bereits oben sind.

Nach 2:10 Std. sind wir am Gipfelkreuz. Es waren zwar nur 4,3 km, aber wir haben uns wirklich viel Zeit gelassen und immer wieder die umliegenden Berge identifiziert. Eine Woche vorher waren wir bereits hier in der Nähe und haben die Tour nach Marul gemacht.
Wir halten uns hier oben nur kurz auf, machen einige Fotos und laufen dann weiter in Richtung Westen den Rundweg hinunter.

Auch der Abstieg beginnt ziemlich steil, wird dann aber nach ca 600 m flacher. Dort sind wir dann auch direkt am Sünser See (1813 m). Hier rasten ziemlich viele Wanderer und kühlen sich sogar teilweise im See ab. Wir haben heute nämlich einen der heissesten Tag mit etwa 30° C und das in 2000 m Höhe. In Konstanz sind es sogar 35° C.

Etwa 1 km weiter kommen wir dann an der Sünsalpe vorbei. Die hat zwar geöffnet, aber wir wollen ja unten in der Alpe Portla einkehren. Somit müssen wir noch etwa 2 km laufen und einen kleinen Anstieg um 50 m bewältigen. Seit dem Blauen See haben wir leider keinen Schatten mehr und sind froh, die Tour in etwa 45 Min. und 8,5 km beenden zu können. Nachdem wir dann den letzen Aufstieg hinter uns haben, verläuft der Weg wieder sehr steil bergab bis zur Alpe.

Nach etwa 4:10 Std. endet unsere Tour und wir gönnen uns die wohlverdiente Pause im Schatten an der Alpe.

Hier ist die Wegstrecke als Google-Earth File. Einfach herunterladen oder anklicken. Viel Spaß beim Anschauen.

Wegstrecke 8,5 km, Aufstieg 480 m, Abstieg 480 m, Zeit ohne Pause 4:10 Std.

StartseiteBilder