StartseiteBilder

Payer-Hütte am Ortler (06. August 2008)


Heute haben wir ein ganz besonderes Ziel vor Augen. Wir wandern zur Payer-Hütte (3020m) welche als Ausgangspunkt für die Besteigung des Ortler dient. Hier starten morgens um 5 Uhr einige Bergtouren auf den Gletscher in 3905 Meter Höhe.

Auch diese Tour beginnen wir in Sulden und zwar um 9:30 Uhr am Sessellift Langenstein (1900m). Der Lift transportiert uns in Minuten hinauf zur Bergstation (2) welche in 2325m Höhe liegt.

Der Himmel ist wolkenlos und schon jetzt genießen wir den Anblick des mächtigen Ortler über uns. Station 1 auf unserer Tour ist die Tabaretta-Hütte (3) (2556m) direkt unter der Ortler-Nordwand. Der Weg dorthin erläuft zumeist gerade und leicht ansteigend. Man hat fast die ganze Zeit die Hütte vor Augen.

Das letzte Stück steigt dann doch etwas steiler an und ist die erste Anstrengung auf dem Weg. Um 11:10 Uhr kommen wir dann an der Hütte an und machen eine kleine Pause von 15 Minuten. Um 11:25 wandern wir dann weiter zu unserem eigentlichen Ziel, die Payer-Hütte. Der Weg verläuft über sehr viel Geröll und ist teilweise ganz schön steil. Auf der Hälfte dieser Teilstrecke gelangt man dann auf die andere Seite des Berges und läuft dann endlich in Richtung Payer-Hütte.

Zeitweise muss man auf dem Kamm wandern, welcher gerade mal 1,5 Meter breit ist. An einer anderen Stelle ist der Weg mit einem Seil ausgerüstet, da es hier nicht gerade ungefährlich ist. Eine Holzbrücke erleichtert ebenfalls die Überquerung einer Felsspalte und man wundert sich, wie die

Erbauer es geschafft haben, diese Wegerleichterung hier hinein zu bauen. Nach 75 Minuten sind wir dann um 12:40 Uhr endlich am Ziel und genießen den gigantischen Ausblick auf den Ortler.

Es ist gerade viel los auf der Payer-Hütte (4), aber wir bekommen doch noch draußen einen Sitzplatz um uns an einem wohlverdiente Erfrischungsgetränk zu laben. Eine viertel Stunde später beschließen wir dann, uns den Weg zur Tabaretta-Spitze (5) (3128m) anzuschauen und gegebenenfalls hinauf zu gehen. Da er Weg aber sehr beschwerlich ist und uns von Ortler-Rückkehrern abgeraten wurde auf die Spitze zu wandern, Kehren wir etwa 50 Meter unterhalb der Tabaretta-Spitze um und gehen zur Hütte zurück.

Um 13:55 Uhr treten wir dann unseren Rückweg zur Tabaretta-Hütte an und machen dort von 15:00 bis 16:00 Uhr eine ausgiebige Pause. Anschließend wandern wir hinunter zum Sessellift und kommen dort um 17:00 Uhr an. Der Sessel bringt uns in 20 Minuten wieder runter ins Tal und wir genießen noch einmal von unten den tollen Blick auf den Ortler. Die Tour war nicht überall einfach zu wandern und man sollte sich überlegen, ob man die Strecke mit Kindern machen möchte. Zumindest sollte man die Kleinen dann per Seil sichern und bei den gefährlichen Stellen in die Mitte nehmen. Ansonsten kann man diesen Ausflug zur Payer-Hütte wirklich empfehlen.

Hier ist die Wegstrecke als Google-Earth File. Einfach herunterladen oder anklicken. Viel Spaß beim Anschauen.

StartseiteBilder