StartseiteBilder

Golm im Montafon (15. - 17. Oktober 1999)


Ein sonniges Wochenende im Montafon. 30 Personen genossen die Sonnenstrahlen in ca. 2000m Höhe. Am Freitag fuhren wir mit der Golmerbahn von Latschau hinauf zur Bergstation. Ein Traumwetter mit Temperaturen von 20° C wartete auf uns an der in 1890m hoch gelegenen Hütte.

Die Bergstation der Golmerbahn

Die Beteiligten trafen nach und nach ein und das zum Teil mitgebrachte Bier löste so manche Zunge. Bei Liedergesang und Spielchen war man sich einig, dass es an keinem anderen Ort der Welt hätte jetzt schöner sein können.

Nach dem gemeinsamen Abendessen setzte man da fort, wo man unterbrochen hatte. So wurde der Tag erst in den frühen Morgenstunden beendet. Noch ein paar Stunden Schlaf und dann machten wir uns auf den Weg zur Lindauer Hütte (1744m).

Ein anstrengender Weg hinauf auf die Geisspitze.

Der Weg bis dort hin war ein reiner Spaziergang von etwa 90 Minuten. Dort angekommen entschlossen wir uns nach einer ausgedehnten Vesperpause mal etwas für den Kreislauf zu tun.
Wir teilten uns in 2 Gruppen auf und so konnte jeder den Nachmittag anstrengend oder etwas ruhiger gestalten. Die 1. Gruppe ging durch das Gauertal zur Golmerbahn nach Latschau und fuhr von dort wieder zu unserer

Endlich oben, die Pause tut gut und das warme Wetter beschert uns einen Hütte. Unsere Gruppe ging auf die 600m höher gelegene Geisspitze (2334m). Der Weg dort hoch ist ein endloser Anstieg, bei dem man froh ist, wenn man den Gipfel erreicht hat. Die Belohnung ist dann aber auch ein herrliches Panorama. Der Aufstieg dauerte 90 anstrengende Minuten und forderte eine ausgedehntePause. Es fiel uns aber auch nicht schwer, bei diesem Wetter etwas länger als gewöhnlich dem Gipfel Gesellschaft zu leisten. Der Rückweg sollte eigentlich wesentlich einfacher sein.

Bei 20° C macht auch eine anstrengende Tour Spaß.

Allerdings mussten wir auf dem gesperrten Golmer-Höhenweg durch ein Schneefeld von ca. 200 - 300m Länge. Mit erhöhter Aufmerksamkeit meisterten wir diesen Abschnitt und hatten auf dem Rest unserer Tour ein ständiges An- und Absteigen vor uns. Nach ca. 3 1/2 Stunden waren wir dann endlich an der Hütte und könnten ein ähnlichen Abend wie am Vortag genießen.

Der Weg durch den Schnee war nicht ungefährlich. Trotz der hohen Teilnehmerzahl gab es nicht ein böses Wort und wir hatten Spaß ohne Ende. Der nächste Tag rief dann einige schon recht früh zur Abreise, während sich andere noch auf der Terrasse der Bergstation ein Sonnen- und Bierbad gönnten.

Hier ist die Wegstrecke als Google-Earth File. Einfach herunterladen oder anklicken. Viel Spaß beim Anschauen.

Das Golmer-Wochenende steht schon auf dem Terminplan für das nächste Jahr.


Startseite Bilder