StartseiteBilder

Wanderung von Oberstdorf zur Dietersbach Alpe am 31.05.2020


Wanderung von Oberstdorf zur Dietersbach Alpe am 31.05.2020Während der Corona-Kriese verbringen wir ein paar Tage unseres Urlaubs in Ofterschwang bei Oberstdorf. Wir haben ziemliches Glück mit dem Wetter und können hier ein paar schöne Wanderungen machen. Die erste Tour verläuft von Oberstdorf zur Dietersbach Alpe und wieder zurück. Wir parken an der Oybele Festhalle und zahlen für das Tagesticket 8,50 €. Wer hier parkt, sollte wissen, dass man das Geld passend haben muss, da der Automat nicht wechseln kann. Ausserdem gibt es nur 3 Tarife. 1 Stunde, 4 Stunden und 1 Tag.

Um 9:15 Uhr machen wir uns auf den Weg. Wir laufen vom Parkplatz zurück zur Roßbichlstraße und biegen kurz vor der Brücke links ab. Diesen Weg muss man sich mit den Radfahrern teilen. Und das sind heute einige. Entlang der Trettach führt uns der Weg zu einem kleinen Stauwehr. Das Wasser hier ist total klar und lädt so richtig zum Baden ein, aber wir haben heute etwas anderes vor.

Die Bäume bieten uns genügend Schatten, welchen wir auch gut gebrauchen können. Wir haben heute zwar leichte Bewölkung, aber die Sonne brennt schon kräftig vom Himmel herab. Nach etwa 45 min erreichen wir das Café Gruben, welches ca. 2 km vom Startpunkt aus entfernt liegt. Das wäre auch ein idealer Ort, um eine schöne Pause einzulegen und die herrliche Aussicht zu geniessen. Doch dazu ist es einfach noch zu früh.

Und so laufen wir weiter entlang der Trettach bis wir an eine kleine Biegung kommen, Hier steht ein kleines Wasserkraftwerk, direkt bei der Schreinerei Dietersberg. Ein Foto lohnt sich hier allemal, auch wenn es nur durch das verschlossene Tor hindurch zu machen ist. Nach 200 m geht der Weg dann links hinauf in Richtung Gerstruben. Der Weg wird steiler und verläuft durch den Wald. Ca. 700 m weiter kommt eine Spitzkehre und hier prasselt ein Wasserfall vom Berg herunter.

Wir laufen weiter bergauf durch den Wald und erreichen nach etwa weiteren 60 min. das kleine Dörfchen Gerstruben. Die Häuser hier sind aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Noch 5 Häuser sind hiervon bewohnt. Gerstruben ist eines der höchstgelegenen Orte Deutschlands. Ab hier verläuft der Weg ziemlich gerade und steigt auf den 3 km bis zur Dietersbach Alpe nur noch um 200 Höhenmeter an. Um 12:25 Uhr, nach etwa 3 1/4 Std. erreichen wir die Dietersbach Alpe. Die Terasse ist inzwischen voll belegt. Die Radfahrer sind hier in Überzahl. Wir suchen uns etwas abseits

ein ruhiges Plätzchen auf den Steinen und machen eine kleine Vesperpause. Einige Wander laufen noch über den Älpelesattel und dann durch das Oytal zurück nach Oberstdorf. Unser Weg führt uns aber wieder zurück über Gerstruben und dann den Hölltobel hinunter. Und so machen wir uns nach einer halb-stündigen Pause auf den Rückweg.

Nach einer knappen Stunde erreichen wir den Einstieg zum Hölltobel. Es geht zunächst sehr steil hinab und unsere Stöcke leisten gute Hilfe. Ein paar Minuten später kommen wir dann an einen sehr schönen Wasserfall. Von weitem haben wir ihn schon hören können. 3 Plattformen dienen oben, in der Mitte und unten als perfekte Aussichtspunkte. Wir nutzen natürlich diese Gelegenheiten um ein paar schöne Aufnahmen zu machen.

Nach einer halben Stunde sind wir durch den kompletten Tobel und kommen wieder unten auf die breite Fahrstraße. Ca. 500 m weiter befindet sich auf der rechten Seite der Berggasthof Riefenkopf. Der Spielplatz lädt viele Familien hierher zu Ausflügen mit Kaffee und Kuchen ein. Auch hier ist reger Betrieb. Nach weiteren 500 m überqueren wir die Trettach und laufen den Weg zum Moorweiher entlang. Dieser befindet sich etwa 2 km von der Brücke entfernt auf der rechten Seite. Hinten dran gibt es ein Moorfreibad, welches aber während der Corona-Kriese geschlossen war. Jetzt haben wir noch etwa 1 km bis zum Parkplatz. Es war ein langer Weg und es gab viel zu sehen.

Weglänge: 18,2 km - Wegzeit incl. Pausen: 6:30 Std. - Höhenmeter: 500


Hier ist die Strecke von der Tour zur Dietersbach Alpe als Google-Earth File. Einfach herunterladen oder anklicken. Viel Spaß beim Anschauen.


StartseiteBilder