StartseiteBilder

Flug mit der Antonov 2 am 3. Oktober 2012 in Bad Wörishofen


Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich am 3. Oktober in Bad Wörishofen. Rainer hatte mich eingeladen, mit ihm einen Rundflug zu den Königsschlössern zu machen. Ausgangspunkt war der historische Flugplatz Bad Wörishofen. Dort veranstaltet die "Classic Wings Bavaria" Rundflüge mit dem legendären Doppeldecker Antononv 2. Die AN 2 ist der größte einmotorige Doppeldecker der Welt. 

Antonov AN 2

Rainer hat für mich den Co-Pilotensitz geordert und ich durfte also vorne rechts sitzen. Es war ein sehr warmer Tag und die Sonne heizte das Cockpit ganz schön auf. Der Pilot hatte aber vorgesorgt und 2 Ventilatoren am Fensterbereich befestigt. Nachdem nun alle Passagiere ihren Sitzplatz eingenommen hatten und über die Sicherheitsmassnahmen aufgeklärt worden waren, konnte es dann endlich losgehen. Wir rollten über die Grasbahn zum Anfang der Startbahn und starteten nachdem der Before-Start-Check erfolgreich abgeschlossen war in Richtung Osten. Ohne Kopfhörer wären mir wahrscheinlich im Cockpit die Trommelfelle geplatzt. Der 9-Zylinder Sternmotor lies uns alle hören, dass er 1000 PS stark ist. Nach einem sehr kurzem Anlauf hob die AN 2 auch schon ab und nahm Kurs auf die Königsschlösser. Es war zwar bewölkt, aber wir hatten dennoch eine gute Sicht, da wir unter den Wolken flogen.

Antonov AN 2

Wir blieben auf einer Höhe von etwa 2000 Fuß (ca. 610 m) und genossen den Blick auf die Berge und die wunderschöne Landschaft. Nach etwa 20 Minuten waren wir auch schon am Ziel. Wir floggen über den Forggensee und weiter zum das Schloß Neuschwanstein, welches wir von oben besichtigen konnten. Das Vergnügen hatte ich bisher noch nicht. Der Pilot kreiste einige Male, um den Passagieren die Möglichkeit für schöne Aufnahmen zu gewähren und flog dann Richtung Nord-Osten an der Bergkette vorbei. Auch hier gelang es uns einige schöne Fotos zu schiessen. Schliesslich drehte er zum Lechstausee ein und steuerte dann wieder in Richtung Norden zum Flugplatz zurück. Von weitem konnte man schon vermuten, wo sich der Platz befindet. Den Landeanflug begann er nun auch wieder von Osten her und und richtete dann die Antonov auf den Landekurs der Grasbahn aus. Nun setzte er die AN 2 gleich nach der kleinen Strasse am Flugplatzgelände auf die Grasbahn auf.

Der Pilot rollte die Maschine aus und lies uns danach am Ende der Startbahn auf der Wiese aussteigen. Das war mal wieder ein sehr beeindruckendes Flugerlebnis. Wir hatten einen wunderschönen Tag und das zum Teil in der Luft und an den Königsschlössern.

Mir bleibt nur, meinem Sponsor wieder ein großes Dankeschön auszusprechen. Ohne dich, Rainer, hätte ich den Flug wohl nie gemacht. :-)


StartseiteBilder